Skip to content

Tag Archives: Jazz

Mezz Mezzrow – Really The Blues

Es sind wahrscheinlich wenige Jazz Autobiographien so unterhaltsam wie die von Milton „Mezz“ Mezzrow. Das liegt zum einen daran, dass Mezzrow gerne Geschichten erzählt, zum anderen daran, dass er einen sehr überzogenen, gonzo-esken und teilweise leicht narzisstischen Stil pflegt.  Im Punkto Wahrheitsgehalt sollte man keine der Episoden aus seinem Leben auf die Goldwaage legen. Mezz […]

Spektrum Wiese #161 – Persistent Dreams

Art Blakey Quintet – Split Kick [Blue Note] Anthony Williams – Echo [Blue Note] Mary Lou Williams – It Ain’t Necessarily So [MPS] The Sahib Shihab Quintet – Who’ll Buy My Dream [Schema/Rearward] Frode Thingnaes – Axel [Preservation] Clarke Boland Sextett – Please Don’t Leave [Schema] Alessandro Alessnadroni – Overcraft [Dagored] The Speedball Experience – […]

Spektrum Wiese #152 – Um Poco Loco

Pharoah Sanders – The Creator Has A Masterplan pt. 1 [impulse!] Bud Powell – Glass Encolsure [Blue Note] Bud Powell – Um Poco Loco 2nd take [Blue Note] The Greg Foat Group – Dark Is The Sun [Jazzman] Sonny Rollins – Freedom Suite [Riverside] Andrew Hill – Black Fire [Blue Note] The Paris Smith Quintett […]

Ashley Khan – The House That Trane Build

… or the story of impulse! records. Within this roughly 280 pages Ashley Khan gives a comprehensive overview of one of the finest jazz labels around (during the ’60s). Starting with the foundation of the label in 1960/61 and ending in 1975/76 when impulse! was basically not functioning any longer. And yes, the first 140 […]

Various – Cosmic Compositions Vol. 2 [Alice Coltrane]

Im ersten Teil wurde Pharoah Sanders gewürdigt, im Dritten dann, obligatorisch, Sun Ra. Die beiden haben mit Alice Coltrane gemein, dass sie Ende der 60er / Anfang der 70er mit die Speerspitze des Avangarde Jazz gebildet haben und sich jetzt in der Cosmic Compositions Reihe wiederfinden. Das Konzept ist schnell erklärt. Beat Produzenten lassen sich […]